Rene invades the USA - Mein E-Tagebuch für alle die mich kennen
Jack In The Box

Im Moment geniesse ich mein verlaengertes Wochenende und versuche meine leichte Erkaeltung zu ueberwinden. Ja, so wie es vielen Austauschschuelern ergeht ist es bei mir auch. Aufgrund der hohen Temperaturunterscheide von Gebaeuden (vor allem der Schule) im Vergleich zu draussen habe ich eine Erkaeltung und das obwohl ich in der Schule immer einen Pullover mit hatte. Mir gehts aber so ganz gut und die Erkaeltung ist auch schon besser geworden. Ich hoffe mal, dass ich am Dienstag wieder vollkommen genesen bin.

Denn ich muss erst wieder am Dienstag in die Schule gehen, da am Montag "Labor Day", also Tag der Arbeit, und damit Feiertag ist. 

Am Freitag hab ich meine ersten 90 Credits in der Schule bekommen (100 ist die Hoechstpunktzahl) und hab wieder fuer umsonst in der Schulkantine gegessen. Keine Ahnung wieso, aber irgendwie muessen die nen Computerfehler haben und ich muss die $1.25 fuer das Essen nicht bezahlen. Ausserdem habe ich nun meine Student-ID-Card, die in der Schule getragen werden muss und auf der ein Foto von mir zu sehen ist. Da faellt mir ein, dass ich noch gar nicht erwaehnt habe, dass jeder Schueler bei Schuleintritt durch einen Metalldetektor gehen muss. Die High School Football Saison ging ebenfalls am Freitag los. Ich war aber nicht beim Eroeffnungsspiel. Ich werde aber definitiv zu einigen oder mindestens einem Spiel gehen.   

Gestern hab ich das erste mal meine Waesche gewaschen und es scheint soweit alles gut gegangen zu sein. Von mittags bis abends waren nur Se-Wan (aus Korea), Grant (Student) und ich im Haus. Denn der Rest der Familie ist durch die USA gejettet. Ich habe meinen Gastbruder James und seine Frau Melissa getroffen die hier waren um ihre Hochzeitsgeschenke abzuholen. Damit sie und Steven, bei dem das College am Dienstag wieder los geht, mehr Gepaeck mitnehmen koennen sind meine Gasteltern Bill und Mary einfach mal so mitgeflogen. Denn das ist fuer sie billiger als es per Post zu senden. Denn Mary hat 25 Jahre fuer American Airlines gearbeit und kann deswegen fast fuer lau fliegen. Sie muss nur die Steuern bezahlen. Also kostet ein Inlandflug unter $10.

Sie setzt mich dann auch auf ihre Flug-Liste, sodass ich auch zu den Konditionen reisen kann. So ist irgendwann an einem langen Wochenende ein Ausflug ins Disney Land in Orlanda, Florida geplant. Denn meine Gastschwester Emma bekommt 3-4 Leute kostenlos rein, da sie dort ja im Moment arbeitet. Haha, das ist echt geil...

So hab ich gestern meinen Tag mit Manga lesen (Naruto auf Englisch (aus dem I-Net runtergeladen); ist wirklich sehr gut) und Waesche waschen verbracht. Abends waren Grant, Se-Wan und ich dann beim Fast Food Resteraunt "Jack In The Box" essen. Der Burger war ziemlich gut. Aber das gute ist, dass du hier in dne USA viel mehr fuer dein Geld bekommst. Ich glaub das Menue hat $4.80 oder so gekostet, aber du konntest soviele Saucen zu den Pommes nehmen und so viel trinken wie du wolltest.

Aber ansonsten ist es vom Essen her aber gut bei meiner Familie, da wir zu Hause kaum Fastfood essen. Meine Hostmom kocht oefters oder sie waermt was frueher gekochtes auf. Ausserdem versucht sie sich vegetarisch zu ernahren. Insofern hat das Essen hier schon gesund (fuer uns ist zum Glueck immer Fleisch dabei :-) ).

Grant hat mir gestern Abend dann auch noch die grundsaetzlichen Football-Regeln erklaert. Das Prinzip ist echt einfach...

Ich werde mal einige Bilder machen und diese bzw. die schon geschossenen ins Internet stellen, damit ihr mal wisst wie's hier so aussieht.

Das war's dann erstmal von mir.
Haut rein

3.9.06 13:26


What's up?

Ich hab in Englisch wieder nur gute Credits bekommen (2x 100) und meine Lehrerin meinte, dass ich vielleicht lieber in nen schwierigeren Kurs wechseln sollte (das waere dann allgemein der schwierigste; der ist dann aber vermutlich wirklich nicht so einfach, da es dann in die Richtung unseres Deutschunterrichts gehen wuerde - aber eben auf Englisch). Ich denk im Moment noch drueber nach.

Aber auf alle Faelle werde ich meinen Sportkurs wechseln. Denn da ist allgemein ein Missverstaendnis aufgetreten. Ich will ja einfach nur nen Sportkurs besuchen, ohne dabei im Schulteam zu sein. Schliesslich habe ich dazu weder Lust, noch das noetige Talent. Jedenfalls war ich die ganze Zeit in einem Kurs fuer das Schulfussbalteam und hab das letztendlich erst heute rausgefunden. Ich werde dann morgen irgend einen anderen Sportkurs waehlen, der aber wirklich nur in der regulaeren Schulzeit ist und nicht an irgendwas anderes gebunden ist.

Wir waren heute Abend kostenlos Pizza essen und haben den Film Flight 93 (Flug 93; am 11. September 2001) fur lau gesehen. Das war irgend so ne Aktion von nem College. War ganz cool, da wie gesagt alles kostenlos war. Der Film war gut und hat einen schon wieder an die Ereignisse vor inzwischen fast 5 Jahren erinnert. Vorgefuerhrt wurde das ganze in einem Hoersaal via Beamer.

Auf der Suche nach einer Nach-der-Schule-Aktivitaet bin ich schon ein kleines Stueck voran gekommen. Ich hab jetzt eine Kontaktperson und deren Raumnummer. So werde ich dann endlich mal erfahren was, wann und wie man nach der Schule machen kann.

Mal schauen, wann ich Zeit und Lust dazu aufbringen kann ein paar Bilder hochzuladen. Aber sicherlich irgendwann im Laufe dieser Woche / des Wochenendes.

Machts gut Leute

6.9.06 22:00


Pictures

Ich habe nun endlich mal ein paar Bilder hochgeladen. Zu begutachten sind diese unter folgendem Link:
http://web26.w039.white.fastwebserver.de/USA-Bilder/
Ihr muesst dort einfach die Links anklicken um zum jeweiligen Bild zu gelangen. Auf dem Bild wo ich mit drauf bin, guck ich irgendwie ziemlich unguenstig in die Kamera und mei Brille sitzt schief. Naja, who cares?

Was gibts ansonsten so von den Cowboys zu berichten?
Ich hab ein am Donnerstag ein paar Kurse gewechselt: English III zu AP English III (fortgeschritten; der zweitschwierigste) und ich bin jetzt in ner regulaeren Sportklasse in der Turnhalle (mit Glasbasketballkoerben).

Englisch wird echt nicht so einfach, aber es ist sicherlich sehr gut fuer die Weiterentwicklung meines Englisch. Ich muss dort auch schon mein erstes Buch lesen: The Great Gatsby von Fitzergald. Ist bisher ziemlich langweilig...
Die Sportklasse koennte eigentlich ziemlich cool sein, aber was ich bisher gesehen habe war nicht so der Hammer. Die Leute haben nichteinmal Sportsachen angezogen und der Grossteil sass einfach nur rum und ein paar Leute haben ein paar Koerbe geworfen. Ich werde dem Coach naechste Woche einfach mal vorschlagen, Teams zu bilden und uns einfach jeden Tag gegeneinander spielen lassen. Das macht Sinn und Spass. Das werde ich schon in die Wege leiten...

Heute (Samstag) war ich mit Grant und Se-Wan im Zoo von Dallas und hab aus der S-Bahn einiges von der Innenstadt gesehen. Ausserdem waren wir noch bei Taco Bell essen - das war wirklich gut. Fuer diejenigen die Taco Bell nicht kennen: Es ist ne Fastfoodkette die mexikanisches Essen anbieten (Buritos, Tacos etc.) und bei der es natuerlich auch "All you can drink" heisst .

Uebrigens sind alle Preise die man irgendwo sieht ohne Mehrwertsteuer. Demzufolge werden die Produkte dann beim bezahlen immer ein bischen teuerer und man muss deswegen etwas aufpassen, damit man nicht in die Lage kommt nicht zu bezahlen.

Ansonsten habe ich jedemenge Hausaufgaben auf und morgen gehts das erste mal in die Kirche. Deshalb muss ich an einem Sonntag zu einer viel zu unchristlichen *hehe* Zeit aufstehen (8 Uhr, da wir noch gemeinsam fruechtigen und es glaube ich um 9 zur Kirche geht). Mal schauen wie das so wird. Aber das gute ist, nach dem jetzigen Stand der Dinge, haben meine Gasteltern gesagt, dass sie es gerne haetten, wenn wir mindestens 2x im Monat mit in die Kirche gehen (sie gehen ja eigentilch jeden Sonntag). Das bedeutet, dass die restlichen Wochenenden frei sind, yeah.

Dann wuensch ich allen im good old Germany einen guten Morgen und verabschiede mich hiemit um mir meinen wohlverdienten, zu kurzen Schlaf zu genehmigen.

Rene

 

9.9.06 23:55


Church on Sunday

Sooo, gestern war ich das erste mal ueberhaupt in meinem Leben bei einem Gottesdienst und dann gleich mal in der Church of Jesus Christ of Latter Day Saints. Ich bin um kurz vor 8 Uhr aufgestanden um zum gemeinsam mit der meine Gasteltern selbstgemachte Waffeln mit Ahornsirup zum Fruehstueck zu verspeisen. Diese waren ziemlich lecker.

Kurz vor 9 gings dann mit dem Auto zur Kirche, die vom Aussehen her nicht mit "unseren" protestantischen oder katholischen Kirchen zu vergleichen ist. Im Gebauede siehts auf den ersten Blick auch eher wie ein ganz normales aus. Im Saal waren Sitzbaenke und Stuehle und als wir ihn betraten wurden schon die ersten Lieder vom Pumblikum getrellert (kein Chor). Zu Beginn wurden kleine Stueckchen Weissbrot und Wasser herumgereicht und schliesslich haben dann ne Stunde lang verschiedene Redner ihre predigten gehalten.

Die naechste Stunde verbrachte ich dann mit ein paar anderen jungen Leuten und sowas wie einer Lehrerin, in der wir aus der Bibel und dem Buch Mormon lasen und aus der Religionszeitschrift ein paar Sprueche der Propheten an die Tafel schrieben.

Danach gabs ne kurze Versammlung aller maennlichen Teilnehmer, in der nur ein paar Ankuendigungen gemacht wurden. Den Rest der dritten Stunde verbrachte ich dann mit ein paar anderen jungen Maennern in nem kleinen Raum, wo wir ueber Vergeben und dazugehoerige Bibelbeispiele sprachen.

Hoert sich nach einem langen Zeitraum an - ist es auch . Aber es ging relativ schnell rum und war zu ertragen. Ich kann dem Geschwafel ueber Gott und was dazu gehoert wie gehabt nichts abgewinnen und so ist es schonmal ne interessante Erfahrung. Das groesste Problem ist, dass der Gottesdienst so zeitig ist...

Ansonsten hab ich gestern ziemlich lange ueber meinem 1000-seitigen Geschichtsbuch gesessen um Hausaufgaben zu machen.

Was euch sicherlich interessiert, wie ich so den heutigen Tag im Bezug auf den 11. September verbracht habe.

In der Schule waren die Flaggen auf Halbmast und in der ersten Period, wurde durch die Lautsprecher im Form einer Schweigeminute und eines Gedichts einer Schuelerin, an die Ereignisse von 9/11 gedacht. Ich konnte mich aber nichtmal richtig auf das Gedicht konzentrieren, da wir grad nen Test geschrieben hatten.
In meiner AP US History-Klasse sollten wir bei unserem Quiz noch drauf schreiben, wir wie damals den 11. September erlebt haben.

Gestern Abend hab ich mit meinem Gastvater den ersten Teil vom Film "The Path to 9/11" im Fernsehen gesehen. War ziemlich gut und ich werd mir bestimmt heute Abend auch den zweiten Teil anschauen.

Von der schulischen Anteilnahme war's also nicht so spektakulaer. Eine Freundin die derzeit in Omaha, Nebraska ist hat da mehr zu berichten:

"Bei mir war es so, dass wir heute Morgen beim Fruehstueck eine Kerze angezuendet haben....In der Schule um kurz vor neun sind wir alle rausgegangen auf das footballfeld und haben uns dorthin gestellt mit dem Gesicht zur Amerikanischen Flagge und haben um neun Uhr eine Schweigeminute eingelegt. Das waren zwar mehr als eine Minute, aber der Moment war total toll....3000 Leute auf einem Footbalfeld und man hört keinen Ton.
Zwei oder drei Reihen hinter mir schluchzte ein Mädchen....Ich hatte totale Gänsehaut und ich musste mir auch irgendwo die Tränen verkneifen....War ein wirklich atemraubender Moment...." 

Ich hoffe das geht klar, dass ich einfach so deinen Forumeintrag kopiert habe, Jule. Dankeschoen...

Das war's dann erstmal von mir.
Bye

------
Dieser Beitrag ist allen Leuten gewidmet, die am 11. September ihr Leben verloren haben...

 

11.9.06 17:53


Server-Probleme

Der Anbieter meines Weblogs hat Datebank-Probleme, weshalb es heute zu Ausfaellen gekommen ist und evtl. auch noch kommen kann. Wenn ihr also mal nicht auf die Webseite eueres Verlangen gelangt, probiert es spaeter einfach noch mal.

Mir gehts ganz gut, auch wenn ich im Moment etwas gestresst und muede bin. (ich hab seit 2 Wochen (inklusive Wochenende) nicht mehr richtig ausgeschlafen). Das liegt daran, dass ich am Wochenende immer so frueh aufstehen stehen musste: 1x gings in den Zoo, 2x in die Kirche und letzten Samstag zum Treffen meiner Austauschorganisation YFU.
Es war cool die anderen Austauschschueler zu treffen und Erfahrungen auszutauschen, aber ansonsten war es ziemlich langweilig, da ich ich alles, was ich bereits x-mal gehoert habe (Regeln...), nochmal ertragen musste.

Ich schreib diese Woche noch einige Tests, da der erste 6-Week-Term endet. (die Semester sind nochmal in 6-Wochen-Abschnitte unterteilt - am Ende dieser Abschnitte stehen immer ordentliche Tests und die Reportcards (Notenuebersicht) an).

Aber wenigstens hat meine Woche nur 4 Tage, da der Freitag an meiner Schule, aufgrund von Fortbildungen fuer die Lehrer, frei ist.

Ich werd am Freitag zu meinem ersten Football Game gehen. Ich freu mich echt schon riesig auf das verlaengerte Wochenende. Das brauch ich auch...

Angenehme Traeume
Rene

18.9.06 22:14


North Dallas High Bulldogs vs. Parish Episcopal School Panthers - 20 : 14

Halloechen Kinder,
ich war gestern bei meinem allerersten Football Match und es war total cool. Ich bin jetzt richtig Football begeistert. Wenn die eigene Mannschaft spielt, findet man alles spannender :-) Ausserdem haben wir gluecklicherweise mit 20 zu 14 gewonnen. Naechste Woche wirds aber bestimmt noch cooler, da dann ja unser Homecoming Game ist. Denn dann werden viel mehr Fans da sein und der Teamspirit wird sicherlich besser sein.

Ausserdem war ich gestern in ner Shopping Mall und hab mir ein chickes T-Shirt bei Macy's, die neue Iron Maiden Platte (so ein geiles Album) und 2x Dean Markley Gitarren-Seiten geleistet, da die saumaessig billig waren. (meine Gitarre ist leider immer noch nicht da -_-). Ich habe auch meinen ersten Smoothie getrunken. Das ist so ne Art MilchShake und ziemlich lecker.

Jo, gestern war ein ziemlich schoener Tag.

Am Donnerstag waren wie Abends in nem Skulpturen-Museum gewesen, da der Eintritt frei und dort ausserdem noch ein Konzert war. (Cello, Piano und Violine) War ganz interessant, da es nicht so standardmaessige Klassik war und die ein Musikstueckt nur mit Holzplatten gepsielt haben - ziemlich crazy...

Ausserdem gibt es noch weitaus bedeutendere News. Ihr koennt mich seit vorgestern Onkel Rene nennen. Hier die Fakten ueber Lena:

geb. am 21.09.2006 15.37 Uhr
Gewicht 2860 gr
Größe 49 cm
Außerdem hat sie schon einen prächtigen Haarschopf

Ich hab schon ein Bild gesehen und sie ist echt ziemlich niedlich - kein Wunder bei dem Onkel, oder?

Bye

23.9.06 12:58


Homecoming

Diese Woche war ja nun das Grossereignis einer amerikanischen High School schlechthin - das erste Heimspiel nach einigen Spielen der eigenen Footballmannschaft, genannt Homecoming.

Es ging schon in der Woche mit der Spirit week los. Da stand jeder Tag unter einem anderen Motto und die Schueler sollten sich demententsprechend anziehen. Naja, es haben nicht so viele Leute drann teilgenommen, aber war ganz lustig.

Gestern war dann der grosse Tag des Spiels und der eigentliche Spirit Day. So hat man etliche Leute mit T-Shirts in den Schulfarben und North Dallas Aufdruck etc. gesehen und in der 6. Stunde war dann die grosse Pep-Rally im Auditorium. Das war wirklich cool... dort wurden die ganzen Athletik-Teams gefeiert und es war ne grosse Party, die den Schulgeist foerden sollte und dies auch tat.

Das Spiel war leider nicht gut. Wir haben es 6 zu 50 veloren. In Fussbal waere das vermutlich ein 5 zu 1. Dementsprechend war die Stimmung auch nicht so toll. Wenn man schon nach dem 1. Quarter weiss, dass man verliert ist es einfach schwer, grossartigen Teamspirit zu haben. Aber das Stadion war ziemlich cool und die Halbzeit-Parade unserer Schule war auch nicht schlecht. Wir haben so nen militaer-aehnlichen Drill-Club (mit Uniformen und allem drumm und drann) und die sind mit total vielen Flaggen von verschiedenen Laendern aufs Feld marschiert. Wir sind ja eine ziemlich internationale Schule. Ich denke, dass die deutsche Flagge auch dabei war. Das bloede war nur, dass sie verkehrt herum gehisst war. Gelb-Rot-Schwarz (horizontale Streifen). Aber an sich wars ziemlich cool.

Auf meiner rechten Wange war die Tatze einer Bulldogge gemalt und auf die linke ND. Hat leider nichts genuetzt. Das andere Team war einfach zu gut und ist das beste unseres Districts. (die haben bisher alle Spiele gewonnen)

Heute Abend ist der Homecoming Ball. Darueber gibts dann spaeter mehr.

See y'all
Rene

30.9.06 16:42