Rene invades the USA - Mein E-Tagebuch für alle die mich kennen
Tennis is over, baseball is here, and Washington, D.C. is the shit

Erstmal muss ich euch ja noch nachtraeglich frohe Ostern wuenschen.

In den letzten Wochen ist mal wieder viel passiert.

Am letzten Dienstag und Mittwoch konnte ich 2 Schultage wegen des Tennis District Tournament verpassen. Ich habe Doppels gespielt und den 4. Platz bekommen. Damit hat sich Wettbewerbs-Tennis jetzt fuer mich erledigt.

Da ich gerne was neues ausprobieren wollte und einige meiner Freunde im Baseball Team sind, habe ich mich dazu entschlossen mit dem Baseball Team zu trainieren. Hatte am Donnerstag mein erstes Training und es war ziemlich cool. Nach den Aussagen des Coaches und den anderen Spielern hab ich mich ziemlich gut gehalten fuer das allererste mal.

Am Freitag und Montag hatten wir Schulfrei. Meine Gastmutter hatte die Idee einen Kurztrip nach Washington, D.C. zu machen. Deshalb sind wir am Freitag morgen mit der ersten Maschine in die Hauptstadt der USA geduest. Es ist wirklich eine total coole Stadt und total verschieden von Dallas. Es gibt viel aeltere Gebaeude und die Atmosphaere ist sehr schoen. Dort haben wir den ganzen Tag auf der Mall verbracht. Das ist das Gebiet vom Capitol, ueber die ganzen Musseen und Monuments. Wirklich sehr huebsch dort. Ich werde demnaechst mal wieder ein paar Bilder veroeffentlichen. Es war uebrigens ziemlich kalt, und ich hab sogar etwas Schnee gesehen. (Uebrigens, der Ausdruck : something is THE SHIT bedeutet, dass etwas das beste, coolste ist)

Am Samstag sind wir dann schon wieder nach Hause geflogen. Eigentlich wollten wir den Flug um 12.50am nehmen. Wir haben es sogar gerade rechtzeitig geschafft und mit dem Typen am Schalter geredet und gesagt das wir hier sind. Und was macht dieser dumb-ass? Er vergisst ueber unsere Existenz und der Flieger verschwindet ohne uns. Deswegen mussten wir 4 Stunden bis zum naechsten Flug warten.

Nach 3-stuendigen Flug sind wir dann wieder in D-Town angekommen. Ich hab mich schon auf warmes Wetter gefreut. Pustekuchen!!! Es war auch relativ kalt. Vom Flughafen sind wir direkt zum Baseball Stadium der Texas Rangers (professionelles Team) gefahren, da meine Gastschwester und ihr Mann kostenlose Tickets feur ein Spiel bekommen haben und uns einluden. Es war total cool und die Rangers haben gewonnen. Dort habe ich meinen ersten Homerun (auch Homer genannt) live gesehen.
Es gab nur ein Problem: Das Spiel war das kalteste in der Geschichte des Stadium. Die Temperaturen lagen um die 37 Grad Fahrenheit, also um die 2-3 Grad Celsius.

Nochmal fuer alle zur Information: Ich komme am 27. Juni wieder!!!

Bis bald
Rene

9.4.07 23:31